Suche

Besteuerung von Ausschüttungen aus der Kapitalgesellschaft

Qualifizieren Sie Ausschüttungen aus Kapitalgesellschaften steuerrechtlich sicher. Vermeiden Sie Haftungsrisiken bei der Ausschüttung aus dem Einlagekonto.

  • Ausschüttung an die natürliche Person
  • Ausschüttung an die Mutter Kaptialgesellschaft
  • Ausschüttung aus dem Einlagekonto
Besteuerung von Ausschüttungen aus der Kapitalgesellschaft
Prof. Dr. Binnewies (Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht)

Besteuerung von Ausschüttungen aus der Kapitalgesellschaft

Ausschüttungen aus der Kapitalgesellschaft haben höchst unterschiedliche Konsequenzen. Dies hängt zunächst davon ab, ob der die Ausschüttung erhaltende Gesellschafter natürliche oder juristische Person ist. Bei der natürlichen Person kommt es darauf an, ob diese Beteiligung im Privatvermögen oder Betriebsvermögen gehalten wird. Bei der juristischen Person ist der Beteiligungsumfang maßgeblich. Finanziert sich die Ausschüttung handelsrechtlich aus Rücklagen, stellt sich die Frage, ob die Ausschüttung steuerlich aus dem Einlagekonto gem. § 27 KStG erfolgt. Ist dies der Fall, handelt es sich unter bestimmten Voraussetzungen um eine steuerneutrale Rückzahlung von Einlagen. Insbesondere die Auskehrung aus dem Einlagekonto bzw. die Voraussetzungen ihrer Steuerneutralität auf der Ebene des Gesellschafters verursacht in der Praxis große Schwierigkeiten, die für den Berater von hoher Haftungsrelevanz sind. Ferner stellt sich in der Praxis oftmals die Frage, wer steuerlicher Bezieher einer Ausschüttung ist. Zivilrecht und Steuerrecht können hier auseinanderfallen. Letzteres gilt insbesondere auch, wenn aus zivilrechtlichen Gründen tatsächlich vollzogene Ausschüttungen rückgängig gemacht werden. Zudem werden die zivilrechtlichen und steuerrechtlichen Voraussetzungen von inkongruenten Ausschüttungen erörtert.

Themen:
  • Ausschüttung an die natürliche Person
    • Zurechnung von Ausschüttungen
    • Teileinkünfteverfahren oder Abgeltungssteuer
    • Rückgängigmachung von Ausschüttungen
    • Inkongruente Ausschüttungen
  • Ausschüttung an die Mutter Kapitalgesellschaft
    • Steuerfreistellung
    • Streubesitzdividende
  • Ausschüttung aus dem Einlagekonto
    • Erfassung der Einlagen im Einlagekonto
    • Fehlerquellen
    • Bedeutung der Bescheinigung
    • Fristen

Teilnehmerkreis
Inhaber, leitende Angestellte und Mitarbeiter von Kanzleien

Voraussetzungen
Keine DATEV-Programmkenntnisse erforderlich

Dauer
ca. 2 Stunden
Wir bitten Sie, sich etwa 15 - 30 Minuten vor Beginn des Seminars im Seminarraum im Internet einzufinden.


Headset
Für das Dialogseminar online benötigen Sie ein Headset.
Beliebig viele Mitarbeiter können über Beamer und Lautsprecherboxen zuhören.

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält
keine Artikel

zum Warenkorb
 

Termine

Art.-Nr. 76539
Preis 95,00 EUR
(113,05 EUR brutto)
  •  
    19.10.2017
    10:00-12:00 Uhr
    buchen

Online-Fortbildung

Hier gelangen Sie zu Ihrem persönlichen Bereich

weiter

Video: Was ist ein Dialogseminar online?