Suche

Versagungsrecht für Sachbearbeiter

Praxishinweise für die Beratung von Schuldnern und Gläubigern

  • Versagungstatbestände im Detail
  • Versagungsanträge erfolgreich stellen oder abwehren
  • Obliegenheiten in der Wohlverhaltensperiode
Versagungsrecht für Sachbearbeiter
Dr. Benjamin Webel, Insolvenzrichter
in Kooperation mit

Versagungsrecht für Sachbearbeiter

In einer Vielzahl der Insolvenzverfahren sind natürliche Personen betroffen. Diese Insolvenzverfahren weisen verfahrensrechtliche Besonderheiten auf, welche bei der Beratung berücksichtigt werden müssen. Durch das Recht der Versagung der Restschuldbefreiung bieten sich außerdem weitreichende Chancen für Gläubiger, ihre Forderungen zu bewahren. Für den Schuldner besteht das Risiko, die Restschuldbefreiung nicht zu erlangen. All diese Themen müssen von der rechtlichen Beratung ausreichend berücksichtigt werden.

Die Bearbeitung von Versagungsanträgen durch die Insolvenzverwalter sind wichtige „Visitenkarten“ für das Gericht. Eine saubere Bearbeitung kann lukrative Folgeverfahren ermöglichen. Das Seminar berücksichtigt aktuelle Entwicklungen und Erfahrungen im Bereich der Insolvenz der natürlichen Personen.

Ganz konkret erwarten Sie im Seminar folgende Themen:
  • Versagung der Restschuldbefreiung gem. § 290 InsO
  • Versagung der Restschuldbefreiung gem. §§ 295, 296 InsO
  • Sonstige Versagungstatbestände
  • Änderungen in der Wohlverhaltensperiode
  • Gestaltungsmöglichkeiten des Schuldners und erste Erfahrungen mit dem neuen Recht

Teilnehmer
Das Seminar richtet sich an Rechtsanwälte und Fachanwälte für Insolvenzrecht.

Vortragsdauer
2 Stunden
Wir bitten Sie, sich etwa 15 - 30 Minuten vor Beginn des Seminars im Seminarraum im Internet einzufinden.



Hinweis:
Für das Webinar benötigen Sie ein Headset bzw. Lautsprecher.
Beliebig viele Mitarbeiter können über Beamer und Lautsprecherboxen teilnehmen.
Alle Teilnehmer können sich am Ende des Seminars einen Teilnahmenachweis erstellen lassen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält
keine Artikel

zum Warenkorb
 

Termine

Art.-Nr. 80036
Preis 95,00 EUR
(113,05 EUR brutto)
  •  
    26.09.2017
    15:15-17:15 Uhr
    buchen