Suche

Compliance-Pflichten für Unternehmen nach der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Organisation der formellen Anforderungen an das Datenschutz-Management nach der DSGVO – Umsetzung der neuen rechtlichen Vorgaben

  • Umsetzung des Accountability-Grundsatzes in Unternehmen und Anwaltskanzlei
  • Neue Transparenz- und Informationspflichten als Teil der Datenverarbeitung
  • Änderungen bei Meldepflichten, Auftragsverarbeitung oder Datenschutz-Folgenabschätzung
Compliance-Pflichten für Unternehmen nach der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
Dr. Drewes / Dr. Lachenmann

Compliance-Pflichten für Unternehmen nach der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Das Seminar schildert die Organisations- und Dokumentationspflichten von Unternehmen im Datenschutz unter Geltung der DSGVO. Dadurch wird die Umsetzung der formellen Vorgaben bis 25. Mai 2018 dargestellt. Allem voran steht der Grundsatz der Accountability (Rechenschaftspflicht), der Nachweise und Dokumentationen für die Umsetzung des Datenschutzrechts erfordert.

Es werden die organisatorischen Pflichten beschrieben, die alle datenschutzrechtlich Verantwortlichen treffen, also Wirtschaftsunternehmen, Anwaltskanzleien, Steuerberaterpraxen usw. Hierzu zählen die Durchführung von Datenschutz-Folgeabschätzungen, Erstellung der Verzeichnisse von Verarbeitungstätigkeiten oder Umsetzung von Data Protection by Design and by Default. Natürlich wird auch die Umsetzung der neuen Auftragsverarbeitung dargestellt.

Abgerundet wird das Seminar durch eine Beschreibung der künftig bestehenden Betroffenenrechte (insbesondere für Kunden und Beschäftigte). Die Informationspflichten werden als Teil der Zulässigkeit der Datenverarbeitung eine besondere Bedeutung erlangen.



§ 15 FAO: Fachanwälte für Arbeitsrecht, Fachanwälte für Informationstechnologierecht
Bitte beachten Sie: Der Fortbildungsnachweis wird nur auf den angemeldeten Teilnehmer ausgestellt! Weitere Informationen zum Verfahren finden Sie unter der Rubrik "§ 15 FAO" sowie den FAQ.

Teilnehmer
Rechtsanwälte, Fachanwälte für Arbeitsrecht, Fachanwälte für Informationstechnologierecht

Vortragsdauer
1,5 Stunden zzgl. Pause
Wir bitten Sie, sich etwa 15 - 30 Minuten vor Beginn des Seminars im Seminarraum im Internet einzufinden.





Hinweis:
Für das Webinar benötigen Sie ein Headset bzw. Lautsprecher.
Beliebig viele Mitarbeiter können über Beamer und Lautsprecherboxen teilnehmen.
Alle Teilnehmer können sich am Ende des Seminars einen Teilnahmenachweis erstellen lassen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält
keine Artikel

zum Warenkorb
 

Termine

Art.-Nr. 80042
Preis 95,00 EUR
(113,05 EUR brutto)
  •  
    10.11.2017
    10:00-11:45 Uhr
    buchen